Bist Du plötzlich schlecht gelaunt?

Swiss-QUBE-Schlechte Laune - Darm
Geschrieben von Dr. med. Frank Schulze M.Sc. am Oktober 16, 2016 in Allgemeines Psychologie

Bist Du plötzlich schlecht gelaunt?

Hast du auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass wenig oder nichts essen den Kopf frei macht, oder wie man auch sagt, man erlebt eine Leichtigkeit im Denken. Hauptsächlich hat das etwas mit der Entlastung des Darms zu tun. Der kann dann mal richtig ausspannen, Glückshormone produzieren und sich einfach entgiften. Denn wenn er viel zu tun hat mit der Nahrung, hat er weniger Energie für die Entgiftung. Natürlich ist man dann auch kreativer im Denken und meist auch besser drauf.

Bei der einen Person passiert das ziemlich schnell, also einen Tag wenig essen und schon beginnt dieses Phänomen, ein anderer Mensch braucht dazu vielleicht mehrere Tage. Das hängt von der Aktivität des Stoffwechsels ab und damit davon, wie schnell der Speisebrei als Stuhlgang den Darm wieder verlässt.

Auch die Darmbakterien, die in unserem Darm leben (1.5 bis 2 kg), tragen ihren Teil dazu bei. Am liebsten haben sie Ballaststoffe in der Nahrung, also Pflanzenfasern, wie z.B. im Sauerkraut oder in Möhren… Das ist die Hauptnahrung für sie, da produzieren sie keine Gase, die ja dann auch wieder auch wieder abgeblasen werden müssen. Mit Zucker wird der Darm zu einem Gasballon, da bilden die speziellen Bakterien so richtig viel Methangas, verdirbt auch die gute Laune. Ich habe noch keinen wirklich lustigen Menschen mit Blähbauch gesehen, das Gas liegt auf der Seele. Unsere Darmbakterien sind unglaublich beschäftigt. Mit Entgiftung, Vitaminproduktion, das Immunsystem aktiv zu halten, die Darmschleimhaut vor allem was giftig ist zu schützen, sie verdauen auch verschiedene Nahrungsbestandteile …, sie sind also richtig wichtig.

Du wirst jetzt fragen wie man gute Laune, ohne Hunger, mit gut gepflegter Darmflora, haben kann?

• Mit geringeren Nahrungsmengen.
• Mit Nahrung, die volle Nährstoffversorgung bietet.
• Mit pflanzlicher faserreicher Nahrung (Rohkost).

Was gibt es da? Vegane Ernährungsformen, spezielle Pulver, die dann zu Getränken gemischt werden, oder einfach mal einen Tag fasten usw.

Manchmal ist weniger mehr! Probier’s mal mit weniger! 🙂

Euer
Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheitsmediziner & Mental-Coach

Kommentar schreiben

Swiss-QUBE - Frag' Frank Blog zu Gesundheit

„Auf dieser Seite habe ich spannende und aktuell relevante Beiträge gestellt. Diese basieren auf wissenschaftlichen Forschungsergebnissen sowie aus jahrzehntelanger ärztlicher Tätigkeit. Zur besseren Verständlichkeit habe ich Fachwörter vermieden, dafür aber die Beiträge in einer gewissen Lässigkeit geschrieben.“

Dr. med. Frank Schulze M.Sc.
Ganzheits- und Ernährungsmediziner

Probieren Sie es einfach aus

Jetzt GRATIS bestellen!