Ein reiner Körper für die Leichtigkeit im Sommer.

Obwohl es sich noch nicht so anfühlt, der Sommer steht vor der Tür, er kommt ganz sicher. Dann können wir wieder draussen sein in der Natur, können Schwimmen gehen oder Wandern. Eines der schönsten Freizeitbeschäftigungen ist doch das Grillieren, oder.

Jetzt ist die richtige Zeit sich darauf vorzubereiten, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Mit einer Swiss-Qube Kur seinen Körper entsäuern, entgiften und dabei noch Gewicht reduzieren, geht das überhaupt? Wie kommt es eigentlich zu einer übermässigen Säurebildung im Körper. Kurz und knapp gesagt durch tierische Nahrungsmittel, wie Wurst/Fleisch/Fisch/ sowie Milchprodukte, Getreide und Backwaren, natürlich auch durch Zucker. Hier wird bei der Verstoffwechslung Schwefel- und Harnsäure gebildet, die bei fehlender Ausscheidung über die Nieren und erschöpften Puffersystemen (also den Basen) dann zu den bekannten Phänomenen führt:

1. chronische Entzündungsneigung
2. Arthrose (Knorpeldegeneration) und Arthritis (Gelenkentzündung), Gicht
3. Veränderungen der Haut und Haare
4. Abgeschlagenheit, Müdigkeit
5. Stimmungsschwankungen

Daneben gibt es noch andere Faktoren, die die Säurebildung in unserem Körper verstärken, Stress, Nikotin, Alkohol dies hauptsächlich durch Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin, Cortison und Noradrenalin. In der Folge wird die Atmung immer flacher, die Kohlensäure aus dem Stoffwechsel kann nicht mehr angemessen abgeatmet werden. Natürlich ist die Darstellung noch nicht vollständig, soll nur die wichtigsten Phänomene darstellen. Die Basen (sogen. Basenkapazität), die zur Neutralisation der Säuren im Köper benötigt werden, bezieht er ausschliesslich aus pflanzlicher Nahrung! Das heisst, dass wir Basenreserven nur über pflanzliche Nahrungsmittel aufbauen können.

Eine Woche «Quben» heisst je nach Produktvariante 100% oder 96% pflanzliche Nahrung zu essen. In einer Woche wird man Basenreserven aufbauen, die es unserem Körper erlauben Säuren zu neutralisieren. Das geschieht durch die Pflanzenfasern und im Besonderen durch die hochwertigen pflanzlichen Mineralien, wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Natrium als Citrat oder Hydrogenkarbonat in den Pflanzenzellen.

Wie funktioniert Entsäuern mit dem SWISS-QUBE Konzept?

 

Entsäuern durch Entlastung
Durch die Reduktion der Nahrungsmenge auf 270 g pro Tag wird das Verdauungssystem stark entlastet. Folge davon ist, dass das Lymphsystem abgelagerte Schlacken aus dem Zellstoffwechsel abtransportieren kann, die Zellen der Organe des Verdauungssystems entgiftet werden. Diese „Entleerung“ erzeugt quasi einen Sog, der dann Säuren z.B. aus dem Bindegewebe, über das Lymphsystem wieder ausleiten lässt. Die wichtigsten Organe sind Leber, Lunge, Nieren und der Darm.

Entsäuern durch hochwertige Mineralien
Das kalorienreduzierte Nähstoffprofil des SWISS-QUBE Konzepts, erhöht die Basenkapazität im Körper. Denn Säurebelastung des Körpers entsteht durch Erschöpfung der Basenkapazität. Diese Basenreserve wird durch pflanzliche Nahrung gebildet, dabei spielen Mineralien  wie Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor und Natrium als „pflanzliche Salze“ eine besondere Rolle. Diese Mineralien  in Form von Citraten und Hydrogencarbonaten bilden die Basenkapazität im unserem Körper.

 

 

Wie funktioniert Entgiften mit dem SWISS-QUBE Konzept?

 

Entgiften durch Entlastung
Durch die Reduktion der Nahrungsmenge auf 270 g pro Tag wird das Verdauungssystem stark entlastet. Verdauungsorgane wie der Magen-Darm-Trakt, Leber, Bauchspeicheldrüse und Nieren, werden durch eine kalorienreduzierte nährstoffoptimierte Ernährung einerseits entlastet und andererseits funktionell stark angeregt. Wenn die Leber weniger für die Verarbeitung von Fetten und Eiweissen tierischen Ursprungs zu leisten hat, wird ihre Entgiftungsleistung wesentlich erhöht. Damit können Altlasten wie Herbizide/Pestizide, Umweltgifte, Medikamentenreste, wie auch Schwermetalle, besser ausgeschieden werden.

Entgiften durch hochwertige Nährstoffe
Das optimale Nährstoffprofil des SWISS-QUBE Konzepts trägt deutlich zur verbesserten zellulären Drainage bei. Nur ein Körper mit ausreichender Basenkapazität ist nicht unter Säurelast und damit fähig zur o.g. Entgiftung. Die natürliche Entgiftungsfähigkeit unseres Körpers wird ausserdem durch die wichtigen Vitamine A,C,E, wie auch die B-Vitamine, vor allem durch das ausreichende Vorhanden-sein von Magnesium, Kalium, Zink und Selen garantiert. Das optimierte Nährstoffprofil des QUBE-Konzeptes garantiert damit die volle Leistungsfähigkeit der körpereigenen Entgiftung.

 

 

Reinigung für mehr Vitalität.

Wie funktioniert das Entgiften bei so einer Kur in Vorbereitung auf die Sommerzeit. Zwei wichtige und sehr leistungsstarke Organe sind der Darm und die Leber. Eine Reduktion der aufgenommenen Nahrungsmenge entlastet diese beiden Organe, körpereigene Entgiftungssysteme in diesen Organzellen werden stark stimuliert.

Das heisst, einerseits wird durch die Reduktion der Ess-Menge und andererseits durch den hohen und optimierten Nährstoffgehalt des Swiss-Qube die Entgiftungsleistung natürlich ganz allgemein in allen Körperzellen erhöht. Wissenschaftliche Forschung beschreibt genau diese Phänomene beim Fasten. Die empfohlenen hohen Trinkmengen von stillem Mineralwasser während dem «QUBEN», sorgen dafür, dass die Niere die freigesetzten «Stoffe» über den Urin gut ausscheiden kann und die Darmtätigkeit angeregt wird.

Die Leichtigkeit, die sich durch diese Vorgänge einstellt, kennt geniesst jeder Mensch.

Einfach Wohlfühlen, mit weniger Speck.

Erst recht, wenn sich dann auch noch eine Gewichtsreduktion einstellt. Der Abbau von Fett am oder im Bauch und auffällig an den Hüften, wird durch das Hormon Insulin gesteuert und wir in der Bauchspeicheldrüse gebildet. Steigt im Blut, bedingt durch Nahrungsaufnahme, der Blutzucker, steigt gleichzeitig auch die Insulinmenge im Blut. Denn Insulin sorgt dafür, dass z.B. der Zucker im Blut in die Zelle zur Energiegewinnung gelangen kann.

Aber auch die Einlagerung von Fettsäuren (z.B. Triglyceride) in die Fettzellen wird über das Insulin gesteuert, also auch die Zunahme der «Fettpolster». Der sogenannte Nüchtern-Werte vom Insulin am Morgen (parallel zum Nüchtern-Blutzucker), ist die Insulinkonzentration bei der der Körper auf seine Fettreserven zurückgreift und sie abbaut.

Das bedeutet, dass nur niedrige Insulinwerte zur «Fettverbrennung» führen werden. Während dem «QUBEN» bleiben die mittleren Insulinwerte im Bereich der «Fettverbrennung». Das optimierte Nährstoffprofil aus den natürlichen landwirtschaftlichen Rohstoffzutaten, verhindert während der Anwendung den gefürchteten Leistungsabfall oder gar «Naschgelüste». Wer dann noch während der Swiss-QUBE Ernährung Sport treibt und sich wieder mehr bewegt, wird ein traumhaftes, fast schon sommerliches Körpergefühl geniessen können. Mehr Energie durch ein optimiertes Nährstoffprofil bei nur 1000 kcal, erzeugt einen enormen Bewegungsdrang, dem sollte man nachgehen und es so richtig knacken lassen.

Seite 1 von 2