Ein reiner Körper für die Leichtigkeit im Sommer.

Obwohl es sich noch nicht so anfühlt, der Sommer steht vor der Tür, er kommt ganz sicher. Dann können wir wieder draussen sein in der Natur, können Schwimmen gehen oder Wandern. Eines der schönsten Freizeitbeschäftigungen ist doch das Grillieren, oder.

Jetzt ist die richtige Zeit sich darauf vorzubereiten, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Mit einer Swiss-Qube Kur seinen Körper entsäuern, entgiften und dabei noch Gewicht reduzieren, geht das überhaupt? Wie kommt es eigentlich zu einer übermässigen Säurebildung im Körper. Kurz und knapp gesagt durch tierische Nahrungsmittel, wie Wurst/Fleisch/Fisch/ sowie Milchprodukte, Getreide und Backwaren, natürlich auch durch Zucker. Hier wird bei der Verstoffwechslung Schwefel- und Harnsäure gebildet, die bei fehlender Ausscheidung über die Nieren und erschöpften Puffersystemen (also den Basen) dann zu den bekannten Phänomenen führt:

1. chronische Entzündungsneigung
2. Arthrose (Knorpeldegeneration) und Arthritis (Gelenkentzündung), Gicht
3. Veränderungen der Haut und Haare
4. Abgeschlagenheit, Müdigkeit
5. Stimmungsschwankungen

Daneben gibt es noch andere Faktoren, die die Säurebildung in unserem Körper verstärken, Stress, Nikotin, Alkohol dies hauptsächlich durch Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin, Cortison und Noradrenalin. In der Folge wird die Atmung immer flacher, die Kohlensäure aus dem Stoffwechsel kann nicht mehr angemessen abgeatmet werden. Natürlich ist die Darstellung noch nicht vollständig, soll nur die wichtigsten Phänomene darstellen. Die Basen (sogen. Basenkapazität), die zur Neutralisation der Säuren im Köper benötigt werden, bezieht er ausschliesslich aus pflanzlicher Nahrung! Das heisst, dass wir Basenreserven nur über pflanzliche Nahrungsmittel aufbauen können.

Eine Woche «Quben» heisst je nach Produktvariante 100% oder 96% pflanzliche Nahrung zu essen. In einer Woche wird man Basenreserven aufbauen, die es unserem Körper erlauben Säuren zu neutralisieren. Das geschieht durch die Pflanzenfasern und im Besonderen durch die hochwertigen pflanzlichen Mineralien, wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Natrium als Citrat oder Hydrogenkarbonat in den Pflanzenzellen.

Wie funktioniert Entsäuern mit dem SWISS-QUBE Konzept?

 

Entsäuern durch Entlastung
Durch die Reduktion der Nahrungsmenge auf 270 g pro Tag wird das Verdauungssystem stark entlastet. Folge davon ist, dass das Lymphsystem abgelagerte Schlacken aus dem Zellstoffwechsel abtransportieren kann, die Zellen der Organe des Verdauungssystems entgiftet werden. Diese „Entleerung“ erzeugt quasi einen Sog, der dann Säuren z.B. aus dem Bindegewebe, über das Lymphsystem wieder ausleiten lässt. Die wichtigsten Organe sind Leber, Lunge, Nieren und der Darm.

Entsäuern durch hochwertige Mineralien
Das kalorienreduzierte Nähstoffprofil des SWISS-QUBE Konzepts, erhöht die Basenkapazität im Körper. Denn Säurebelastung des Körpers entsteht durch Erschöpfung der Basenkapazität. Diese Basenreserve wird durch pflanzliche Nahrung gebildet, dabei spielen Mineralien  wie Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor und Natrium als „pflanzliche Salze“ eine besondere Rolle. Diese Mineralien  in Form von Citraten und Hydrogencarbonaten bilden die Basenkapazität im unserem Körper.